Ab 40,00 Euro Versandkosten innerhalb Deutschlands frei

News Detail

Entschleunigung

Entschleunigung

Wie entschleunigen, wie geht das?

Man muss dieses erlernen, da führt kein Weg daran vorbei.

Zum Beispiel am Morgen unter der Dusche, achte auf jedes kleine Detail und nutze Deine Sinne, aber nicht für die Tagesplanung. Was für ein Geräusch kommt da aus der Dusche, wie hört sich das Plätschern an, Klänge der Tropfen, kann ich welche hören? Das Wasser läuft Deinen Körper hinunter, beobachte wie es abtropft oder abperlt. Knistert der Schaum? Wichtig ist hier wirklich bei der Sache zu bleiben, nämlich unter der Dusche zu stehen. 

Oder auf dem Weg zur Arbeit, falls Du mit der Bahn fährst. Lass das Handy in der Tasche.

Beobachte die Menschen. Wer fährt alles so mit der Bahn, Bus. Nehme wahr, wer auch alles unterwegs ist.Was machen die anderen. Hierbei solltest Du aber gedanklich keine Bewertungen ausführen. Einfach nur schauen!

Am Arbeitsplatz

sich einmal kurz bewusst innehalten und sich dort umsehen. Jedes Detail kurz ansehen kurz benennen aber nicht wirklich weiter darüber nachdenken. Wie fühlt sich der Kugelschreiber an in den Händen oder die kalte Büroklammer an?

Beim Essen

hier bei jedem Biss kannst Du Dich auf den Geschmack konzentrieren, was schmeckst Du heraus. 

Oder 

einfach mal die Ohren für 1-2 Minuten zu halten und in Dich hören. Dann zeitlich genauso lange die Geräusche um Dich herum aufnehmen.

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten sich zu entschleunigen und es kostet Dich nichts, Du musst es nur wollen. Dieses Wollen muss man auch trainieren. Es beginnt damit, das man versucht sich bewusst auf etwas zu konzentrieren. Unter der Dusche zum Beispiel. 

Halte inne und achte auf Dinge, die eigentlich selbstverständlich geworden sind auf die man sonst nicht mehr achtet. So erlernst Du Dich selbst zu entschleunigen und tust Dir selber gut. 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Comment are moderated